1. Mannschaft

logo

Aktuelle Coronaregeln 09-2021

info erste herrenEmotionaler Fight mit grenzenlosem Jubel zum Abschluss des Jahres.

Genau 59:54 benötigten wir für die erste Führung, was gleichzeitig auch der Endstand war. Aber zurück zum Anfang:

Von Beginn an war die sympathische Truppe aus Brechten dominant und haben dem Spiel ihr Stempel aufgedrückt.
Nur Dirk Cipa im Angriff konnte für uns am Anfang Akzente setzen und verkürzte mit seinem dritten Tor auf 4:5.
Wir ließen gerade in der Abwehr das vermissen, was uns die letzten Spiele stark gemacht hat und somit hielt uns Brechten immer auf Abstand.
Zwar konnten wir zur Pause nochmal auf 12:14 verkürzen und wollten auch verstärkt aus der Pause kommen, aber durch technische Fehler im Angriff lief Brechten uns immer wieder davon.
Es sah lange Zeit aus, als könnten wir noch den ganzen Tag spielen und es käme nichts zählbares dabei herum. Nach der letzten Auszeit ca. 5 Minuten vor Schluss in Unterzahl beim Stand von 25:27 wollten wir nochmal alle Kräfte mobilisieren.
Durch eine Zeitstrafe gegen Brechten und Strafwurf für uns waren wir wieder auf Schlagdistanz. Kurz vor Beginn der letzten Spielminute glichen wir zum 28:28 aus. Ein schnell ausgeführter Angriff von Brechten mit technischen Fehler gab uns die Möglichkeit 55 Sekunden vor Schluss den vermeidlich letzten Angriff auszuspielen. Diszipliniert und konzentriert haben wir trotz angezeigten Zeitspiels, 25 Sekunden vor Schluss die Sekunden von der Uhr nehmen können.
6 Sekunden vor Schluss stellten wir den Block für Dirk.
Der Rest ist Geschichte….

Jeder war sich einig, dass man sich auch über ein Unentschieden mehr als gefreut hätte und Brechten sicherlich mindestens einen Zähler verdient gehabt hätte, aber natürlich nehmen wir die 2 Punkte gerne mit in die Winterpause und stehen mit 14:2 auf Platz 1 und können somit einen schönen Jahresabschluss am letzten Training gestalten.

Wir bedanken uns für die Unterstützung der Zuschauer und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Erstes Spiel im neuen Jahr und gleichzeitig das letzte Hinrundenspiel ist angedacht am 16.01.2022 um 16:30 Uhr bei der TSG Do-Schüren

Es spielten/Torschützen: Scheiermann/Blömer, Georg 1, Krisch 5, Cipa 4, J. Claussnitzer 5, Gendig, Sattler 1, Middeldorf 1, K Claussnitzer 1 , C. Lorch 5 ,Kohlmann, Schiessler 5, Stein 1

 

 info erste herrenSelbecke siegt auch beim „alten“ Kreisligaduell

Es standen sich alte Bekannte gegenüber. Der größte Teil der Mannschaft kannte die Truppe aus Gevelsberg noch sehr gut aus Kreisligazeiten. Deswegen war es unter anderem auch ein besonderes Spiel für die Selbecker. Weiterhin ohne Gendig und diesmal auch ohne gelernten Rechtsaußen (K. Claußnitzer und Middeldorf) war die Personalsituation etwas anders als sonst. Aber mit 10:2 Punkten im Gepäck starteten wir mit breiter Brust besonders aufmerksam und kontrolliert. So konnten wir innerhalb von 13 Minuten schon auf 10:3 davonziehen, bevor die erste Auszeit seitens CVJM genommen wurde. Der Torwartwechsel der Gastgeber sollte danach Früchte tragen und durch unkonzentrierte Angriffe zum Ende der Halbzeit gingen wir „nur“ mit einer Führung von 15:13 in die Kabine. Nach Wiederanpfiff ging es noch kurz turbulent zu, aber beim Stand von 15:14 für uns, kam dann die geschlossene Abwehr- und Torhüterarbeit zur Geltung. 11 Minuten kassierten wir kein Tor und konnten in dieser Zeit auf 21:14 erhöhen und somit für eine kleine Vorentscheidung sorgen. Mit kühlem Kopf und disziplinierten Angriffen, teilweise in doppelter Unterzahl konnten wir das Spiel auch in der Höhe verdient mit 30:24 nach Hause bringen.
Wir haben jetzt vier Wochen spielfrei und zum letzten Spiel des Jahres erwarten wir dann die Zweitvertretung aus Brechten zuhause am 19.12.

Es spielten/Torschützen: Scheiermann, Krause, Blömer, Georg 7, Cipa 2, J. Claußnitzer 6, Krisch 3, Sattler 2, Stanek, Liesenhoff 3, Bolz, Lorch 3, Kohlmann, Schießler 2, Stein 2

 

info erste herrenAm gestrigen Abend gastierten wir bei der Drittvertretung der SGSH. Laut Tabelle ein Spitzenspiel in der Bezirksliga (Zweiter gegen Erster). Wie auch in der Vorwoche wurde erst am Spieltag selbst ersichtlich, welcher Gegner auf uns zukam. Ohne Christian Gendig und Lars Blömer, die krankheitsbedingt passen mussten, starteten wir aus einer stabilen 6:0 Deckung in die Partie. Die Abwehr stand über die komplette erste Halbzeit sehr stabil und nur durch eigene individuelle Fehler im Umschaltspiel nach vorne, haben wir die Möglichkeit nicht genutzt uns weiter abzusetzen. Beim Stand von 8:13 in der 29. Spielminute erhielt zudem noch Marcel Schießler wegen gefährlichen Spiels eine vertretbare rote Karte. Etwas gebeutelt durch diese Aktion ging es mit dem Halbzeitstand von 9:13 in die Kabine. Dadurch, dass eine wichtige Säule in der Abwehr jetzt fehlte, mussten wir dort enger zusammenrücken. Wir erlaubten uns zwar eine schwächere Phase zwischen der 35.-45. Minute, in der Schalksmühle aus dem Rückraum zu einfachen Toren kam, haben uns danach aber wieder gefangen und konnten somit einen verdienten Sieg einfahren. Mit nur 19 Gegentoren haben wir aus einer sehr sicheren Deckung, trotz roter Karte und mit einem, vor allem in der ersten Halbzeit stark parierenden Manuel Scheiermann im Tor die Punkte mit nach Hause genommen und bleiben weiterhin auswärts ohne Punktverlust.
Samstag 17:00Uhr bei CVJM Gevelsberg steht unser nächstes Auswärtsspiel an und wollen dort an unsere Leistungen anknüpfen!
Es spielten/Torschützen: Scheiermann, Georg 1, Krisch 3, J. Clausnitzer 2, Cipa 4, Bolz, Middeldorf 2, Sattler 4, Liesenhoff 4, K. Clausnitzer 1, Lorch 2, Kohlmann, Schiessler, Stein 1

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

info erste herren

Derbysieger, Derbysieger, Hey hey…

schallte es von den Rängen nach dem 24:21 Sieg gegen die Viertvertretung vom
VfL Eintracht Hagen. Da der Trainer Sascha Lückel bis 2019 noch bei der „Vierten“ aktiv war, war es kein unbekannter Gegner. Von Beginn an, war es ein offener Schlagabtausch und wir konnten uns erst gegen Ende der ersten Halbzeit absetzen und gingen verdient mit 15:11 in die Pause. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit und Torwartwechsel beim Gastgeber schlichen sich die ersten vermeidbaren Fehler ein und Fehlwürfe, sodass Eintracht bis auf Zwei Tore herankam. Letztendlich war es aber auch Benjamin Krause im Tor, der in der zweiten Halbzeit drei! 7m hielt und somit auch den Sieg festhielt! Insgesamt muss man allerdings im Angriff mehr investieren, bei aber nur 21 Gegentoren kann man mit der Abwehr- und Torhüterleistung mehr als zufrieden sein! Erwähnenswert ist auch die Stimmung von den zahlreichen Zuschauern, die uns lautstark unterstützt haben. Vielen Dank dafür!
Am kommenden Sonntag geht es Richtung Schalksmühle und wollen auch dort die weiße Weste auswärts behalten!

Es spielten/Torschützen: Scheiermann/Krause, Krisc

Spielergebnis

Textbeitrag

 

 

 

 

5, Middeldorf 2, Cipa 3, Sattler 2, Stanek 2, Liesenhoff 1, K. Clausnitzer 1, J. Clausnitzer 2, Lorch 3, Gendig 2, Schiessler 1

 

Nach der ersteinfo erste herrenn Niedelage  vergangener Woche musste nun vor allem ein anderes Auftreten her. Mit DjK Welper kam ein Gegner in die Otto-Densch-Halle, der nach eigenen Angaben Ambitionen hat, ganz oben mitzumischen. Das von Trainer Sascha Lückel geforderte „andere Gesicht“ gegenüber dem letzten Heimspiel war zunächst nicht ganz zu erkennen. Welper bestrafte in der ersten Halbzeit jeden individuellen Fehler im aufgebauten Angriff von uns und konnte somit einfache Tore erzielen. Mit 15:16 ging es zur Halbzeit in die Kabine. Nach einer Deckungsumstellung in der zweiten Halbzeit konnten wir den Spieß umdrehen und haben ab der 40. Minuten immer in Führung gelegen. Vor allem Justin Clausnitzer zeigte in der Abwehr vorne vor eine grundsolide Leistung und war maßgeblich daran beteiligt, dass wir in der zweiten Halbzeit nur 10 Gegentore kassiert haben. Am Ende steht ein verdienter 30:26 Sieg auf der Tafel und beschert der Turnerschaft eine schöne Momentaufnahme in der Tabelle. Wir stehen aktuell mit 6:2 Punkten auf den ersten Tabellenplatz und können trotz der schwachen Leistung der letzten Woche mit unserem Start mehr als zufrieden sein.
In der kommenden Woche spielen wir gegen die Viertvertretung von VfL Eintracht Hagen in der Sporthalle Mittelstadt und sind gespannt, wer dort auf der Platte stehen wird.

Es spielten: Scheiermann, Krause, Middeldorf 5, J Clausnitzer 4, Lorch 4, Schiessler 3, Stein 3, Krisch 3, Sattler 2, K. Clausnitzer 2, Gendig 2, Cipa 1, Liesenhoff 1