Handball Senioren

logo

Aktuelle Coronaregeln 09-2021

info erste damenTS-Selbecke - TuS Ferndorf  10:26 (6:14)

Am Sonntag begrüßten wir die Tabellenführer aus Ferndorf.
Nach der guten Leistung letzte Woche sollte es diese Woche einfach nicht sein. Unsere Gäste standen stark in der Abwehr, bestraften alle Fehler konsequent und ließen uns keine Chance.
Immer wieder scheiterten wir an der starken Torhüterin und konnten kaum Bälle im Netz der Gegner.
Heute müssen wir einfach anerkennen, dass unsere Gegner deutlich überlegen waren und in Richtung Tabellenspitze nichts haben anbrennen lassen.
Jetzt heißt es Mund abwischen, Krönchen richten und ganz schnell abhaken!!!

Im kommenden Jahr sind unsere ersten Gegner dann unsere Lieblingsnachbarn von TG Voerde.

Bis dahin wünscht die Damenmannschaft allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr

info erste herrenEmotionaler Fight mit grenzenlosem Jubel zum Abschluss des Jahres.

Genau 59:54 benötigten wir für die erste Führung, was gleichzeitig auch der Endstand war. Aber zurück zum Anfang:

Von Beginn an war die sympathische Truppe aus Brechten dominant und haben dem Spiel ihr Stempel aufgedrückt.
Nur Dirk Cipa im Angriff konnte für uns am Anfang Akzente setzen und verkürzte mit seinem dritten Tor auf 4:5.
Wir ließen gerade in der Abwehr das vermissen, was uns die letzten Spiele stark gemacht hat und somit hielt uns Brechten immer auf Abstand.
Zwar konnten wir zur Pause nochmal auf 12:14 verkürzen und wollten auch verstärkt aus der Pause kommen, aber durch technische Fehler im Angriff lief Brechten uns immer wieder davon.
Es sah lange Zeit aus, als könnten wir noch den ganzen Tag spielen und es käme nichts zählbares dabei herum. Nach der letzten Auszeit ca. 5 Minuten vor Schluss in Unterzahl beim Stand von 25:27 wollten wir nochmal alle Kräfte mobilisieren.
Durch eine Zeitstrafe gegen Brechten und Strafwurf für uns waren wir wieder auf Schlagdistanz. Kurz vor Beginn der letzten Spielminute glichen wir zum 28:28 aus. Ein schnell ausgeführter Angriff von Brechten mit technischen Fehler gab uns die Möglichkeit 55 Sekunden vor Schluss den vermeidlich letzten Angriff auszuspielen. Diszipliniert und konzentriert haben wir trotz angezeigten Zeitspiels, 25 Sekunden vor Schluss die Sekunden von der Uhr nehmen können.
6 Sekunden vor Schluss stellten wir den Block für Dirk.
Der Rest ist Geschichte….

Jeder war sich einig, dass man sich auch über ein Unentschieden mehr als gefreut hätte und Brechten sicherlich mindestens einen Zähler verdient gehabt hätte, aber natürlich nehmen wir die 2 Punkte gerne mit in die Winterpause und stehen mit 14:2 auf Platz 1 und können somit einen schönen Jahresabschluss am letzten Training gestalten.

Wir bedanken uns für die Unterstützung der Zuschauer und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Erstes Spiel im neuen Jahr und gleichzeitig das letzte Hinrundenspiel ist angedacht am 16.01.2022 um 16:30 Uhr bei der TSG Do-Schüren

Es spielten/Torschützen: Scheiermann/Blömer, Georg 1, Krisch 5, Cipa 4, J. Claussnitzer 5, Gendig, Sattler 1, Middeldorf 1, K Claussnitzer 1 , C. Lorch 5 ,Kohlmann, Schiessler 5, Stein 1

 

info erste damenTS-Selbecke - SG Kierspe-Meinerzhagen 16:11 (10:5)

Am Sonntag begrüßten wir in heimischer Halle die Mannschaft von SG Kierspe-Meinerzhagen.
Wir fanden anfangs sehr gut ins Spiel, nutzen unsere Chancen und profitierten von den Fehlern unserer Gegnerinnen. Vorne nutzen wir unsere Chancen gut und hinten ließen wir kaum etwas durchkommen. Nach 15 Minuten stand ein solides Zwischenergebnis von 7:1 auf der Anzeigetafel.
Nach einer Viertelstunde fanden unsere Gäste etwas besser ins Spiel verkürzten bis zur Pause auf ein 10:5.

Nach dem Wiederanpfiff fanden die Mädels von Kierspe-Meinerzhagen deutlich besser in die Partie. Durch eine starke Abwehr gelang es ihnen uns etwas aus der Bahn zu bringen. Unsere Charly wurde kurz genommen, wir hatten das ein oder andere Mal Wurfpech und auch die 7-Meter-Würfe konnten nicht verwandelt werden. Die Partie verlief plötzlich in eine andere Richtung und unsere Gäste konnten 10 Minuten vor Schluss auf zwei Tore verkürzen.
Obwohl es nochmal eng wurde, blieben wir konzentriert und gaben bis zum Schluss nicht auf. Die zweite Halbzeit verlief aus unserer Sicht etwas holpriger als erwartet und gewünscht, dennoch gewannen wir am Ende verdient mit 16:11 und können damit zwei weitere wichtige Punkte auf unserem Konto verbuchen❗💪
Nächstes Wochenende treffen wir am Sonntag auf die SG TuRa Halden-Herbeck.

 info erste herrenSelbecke siegt auch beim „alten“ Kreisligaduell

Es standen sich alte Bekannte gegenüber. Der größte Teil der Mannschaft kannte die Truppe aus Gevelsberg noch sehr gut aus Kreisligazeiten. Deswegen war es unter anderem auch ein besonderes Spiel für die Selbecker. Weiterhin ohne Gendig und diesmal auch ohne gelernten Rechtsaußen (K. Claußnitzer und Middeldorf) war die Personalsituation etwas anders als sonst. Aber mit 10:2 Punkten im Gepäck starteten wir mit breiter Brust besonders aufmerksam und kontrolliert. So konnten wir innerhalb von 13 Minuten schon auf 10:3 davonziehen, bevor die erste Auszeit seitens CVJM genommen wurde. Der Torwartwechsel der Gastgeber sollte danach Früchte tragen und durch unkonzentrierte Angriffe zum Ende der Halbzeit gingen wir „nur“ mit einer Führung von 15:13 in die Kabine. Nach Wiederanpfiff ging es noch kurz turbulent zu, aber beim Stand von 15:14 für uns, kam dann die geschlossene Abwehr- und Torhüterarbeit zur Geltung. 11 Minuten kassierten wir kein Tor und konnten in dieser Zeit auf 21:14 erhöhen und somit für eine kleine Vorentscheidung sorgen. Mit kühlem Kopf und disziplinierten Angriffen, teilweise in doppelter Unterzahl konnten wir das Spiel auch in der Höhe verdient mit 30:24 nach Hause bringen.
Wir haben jetzt vier Wochen spielfrei und zum letzten Spiel des Jahres erwarten wir dann die Zweitvertretung aus Brechten zuhause am 19.12.

Es spielten/Torschützen: Scheiermann, Krause, Blömer, Georg 7, Cipa 2, J. Claußnitzer 6, Krisch 3, Sattler 2, Stanek, Liesenhoff 3, Bolz, Lorch 3, Kohlmann, Schießler 2, Stein 2

info erste damenAm Samstagmittag hieß es: Abfahrt in Richtung Altena. Dort warteten die Mädels von DSG Lennetal auf uns.
Lennetal hatte bis dato nur ein Spiel gewonnen.
Das Spiel startete recht ausgeglichen. Beide Mannschaften standen in der Abwehr stark und so stand es nach 10 Minuten 2:2. Zuerst gelang es uns die Führung zu übernehmen, allerdings holten die Gastgeberinnen auf und konnten bis zum Halbzeitpfiff ein 9:6 zu erzielen.
Nach der Pause ging es anfangs Thempo reich weiter. Beide Mannschaften gaben Gas, allerdings scheiterten wir oftmals an der Torhüterin, verwarfen 7-Meter-Chancen und mussten vorne oft unglücklich einstecken. Die letzten 10 Minuten ließen wir dann zu deutlich die Köpfe hängen und rannten hinterher. Endergebnis 20:16.
Fazit: Es war deutlich mehr drin und wir sind hinter unseren Möglichkeiten geblieben.
Jetzt stehen erst einmal zwei Wochen Auszeit an, genug Zeit um sich intensiv auf die kommenden Spiele vorzubereiten