Handball Senioren

logo

                                                           
info_erste_herren.jpg Genau nach sechs Wochen konnten wir endlich wieder ein Spiel bestreiten. Nach einer guten Trainingswoche wollten wir den Anschluss an Welper nicht verlieren und somit die nächsten Punkte einfahren. Wir wussten aus dem Hinspiel, dass Schalksmühle über eine starke rechte Angriffsseite verfügt, und haben uns dementsprechend auch in den Wochen vorbereitet.
Wir hatten uns vorgenommen von Beginn mit Tempo und gutem Umschaltspiel zu agieren, leider war genau dies nicht der Fall. Wir waren im Angriff zu behäbig und kamen auch nicht gut über die erste und zweite Welle. Daraus resultierte auch das Halbzeitergebnis von 11:13 für die SGSH.
Die zweite Halbzeit sah weitaus besser aus. Endlich konnten wir vereinzelnd Nadelstiche setzen und mit Tempospiel zum Erfolg kommen. Vor allem, war aber mehr Bewegung im Angriffsspiel bei uns und so konnten wir erstmals in der 57. Minute in Führung gehen. Aber es war dann wieder die rechte Angriffsseite von Schalksmühle, die dann zwei Mal wieder ausglich. 49 Sekunden vor Schluss kamen wir nochmals in Ballbesitz und bei einer Auszeit 32 Sekunden vor Ende unsererseits haben wir die letzten taktischen Möglichkeiten besprochen. Unmittelbar nach Wideranpfiff hob das Schiedsrichtergespann den Arm und wir hatten dann zu hastig den Abschluss über Linksaußen gesucht und vergaben die letzte Torchance.
Ein Déjà-vu kamen viele in den Sinn und es erinnerte an die hektische Schlussphase im Heimspiel gegen Wetter. Die SGSH hatte nochmal die Möglichkeit auf den Siegtreffer. Durch ein Stürmerfoul hatten wir kurz vor Ende nochmal den Ball, aber leider keine Zeit mehr.
Auf Grund der zweiten Halbzeit war diese Punkteteilung gerechtfertigt und wir können damit gut leben. Dieser Punkt hilft eher uns, als Schalksmühle.
Wie heißt es aber so schön, wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte und durch die Punkteteilung kann Welper im kommenden Spiel schon den Aufstieg für sich klar machen.
Wir bedanken uns bei den Zuschauern für die lautstarke Unterstützung.
Unser nächstes Spiel findet am Samstag, den 30.04.2022 in der Sporthalle Eving um 17:30 Uhr gegen TV Brechten 2 statt.

Es spielten: Scheiermann, Krause, Georg 2, Krisch 3, Bolz, J. Claussnitzer 3, Cipa 1, Gendig, Stein 2, Sattler 2, Middeldorf 3, Liesenhoff 4/1, K. Claussnitzer 1, Schiessler 5

Spielergebnis

 

 

                      

 

Spielergebnis: HSG ECD Hagen II – TS Selbecke II 23:23 (13:12) 

info erste herrenEs gibt Tage, an denen einfach nichts funktionieren will. Genau so einen Tag hatten wir am letzten Samstag.

Nach dem deutlichen Sieg gegen Volmetal fuhren wir mit reichlich Rückenwind in die Sporthalle Emst. Gegen die Zweitvertretung der HSG ECD Hagen sollten die nächsten zwei Zähler eingefahren werden. Doch schnell zeichnete sich ab, dass das alles andere als leicht werden würde. Ohne den an Corona erkrankten Norman Bense taten wir uns gerade in der Abwehr extrem schwer.

Die Gastgeber kamen immer wieder zu einfachen Abschlüssen. So konnten sie schnell mit 5:2 in Führung gehen. Trainer Dominik Höner zog nach gerade einmal sieben Minuten die Notbremse und nahm die erste Auszeit des Spiels. Langsam, aber sicher kamen wir etwas besser ins Spiel. Obwohl wir gerade im Spiel nach vorne extrem viele Fehler machten, konnten wir nach 21 gespielten Minuten ausgleichen.

Beim Stand von 13:12 ging es in die Halbzeitpause. In Durchgang zwei wurde die Partie dann zum Teil hitzig und aufgeladen. Es kam auf beiden Seiten zu zahlreichen Zeitstrafen. Zwei Mal wurde auch die Rote Karte gezeigt. Kurz vor Ende der Partie hatten wir dann mehrmals die Chance, die Partie für uns zu entscheiden. Wir gingen immer wieder in Führung. Doch ECD glich immer wieder aus. Beim Stand von 23:23 hatten wir 25 Sekunden vor Schluss ein letztes Mal die Chance auf den Siegtreffer. Doch wieder einmal spielten in diesem Spiel die Nerven nicht mit. Wir agierten zu überhastet und warfen den Ball letztendlich neben das Tor.

So blieb es am Ende beim 23:23. Letztendlich ein gerechtes Ergebnis.

 

 

 

 

info erste herrenGegen Eintrachts „Vierte“ war man schon gewarnt von dem Hinspiel. Dieses konnten wir zwar mit 24:21 für uns entscheiden, aber nur durch einen harten Kampf in den Schlussminuten.

Wir hatten uns vorgenommen, so wie gegen CVJM und VTV durch eine kompakte Abwehr und gutem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Bis zu 15. Minuten war es von uns aber vor allem im Angriff ein zerfahrenes Spiel. Wir kamen nicht zu klaren Torchancen und zeigten im Rückraum keine Durchschlagskraft. In der Abwehr waren wir zu passiv und so konnte Eintracht gerade aus dem Rückraum einfache Tore erzielen. Nach der Auszeit beim Stand von 4:6 zeigten wir ein anderes Gesicht und hätten wir die zahlreichen Torchancen noch genutzt, wäre durchaus ein anderes Halbzeitergebnis möglich gewesen. Nichtsdestotrotz hat man in 15 Spielminuten nur ein Gegentor zugelassen und so ging es 11:7 in die Kabine.

Wir wollten in der zweiten Halbzeit nicht nachlassen und so konnten wir direkt auf 12:8 erhöhen. Die Abwehr stand sattelfest und wir zwangen Hagen oftmals zum Zeitspiel. Unglückliche Gegentore waren dann der Grund dafür, dass wir uns nicht frühzeitig entscheidend absetzen konnten. Zum Schluss fuhren wir dann einen nicht gefährdeten Sieg in Höhe von 23:19 ein.

Es spielten: Scheiermann/Blömer, Krisch, J. Claussnitzer 5, Gendig 1, Sattler 7/2, Stein 2, Lorch 2/2, Schiessler 6, K. Claussnitzer, Middeldorf, Cipa, Bolz, Kohlman

 

Bilder zum Spiel gibt es auf unserer Facebookseite

Zu den Bildern

Spielergebnis: Freier Grund - TS Selbecke 25:31 (11:15)

info erste herren

Am Samstag mussten wir unsere weiteste Auswärtsfahrt Richtung Neunkirchen auf uns nehmen.
Die Vorzeichen waren personell seit langem mal wieder etwas entspannter.
Lediglich Lars Blömer und Julian Liesenhoff fehlten und aus der Zweitvertretung hat uns Lukas Stanek unterstützt.
Nach 1½-stündiger Busfahrt waren wir sehr zeitig vor Ort und hatten genug Zeit, um uns auf das Spiel vorzubereiten.

Zu Beginn des Spiels bekam man das Gefühl von einer zu lockeren Einstellung und so entwickelte sich Anfangs ein offener Schlagabtausch.
In der Abwehr standen wir zu passiv und auch vorne schlossen wir die Angriffe zu früh und unüberlegt ab.
Nach der Anfangsphase kamen wir zunehmend besser ins Spiel. Quasi mit dem Halbzeitpfiff konnten wir noch einen TG netzen und somit einen 11:15 Vorsprung mit in die Kabine nehmen.
Die zweite Halbzeit startete Anfangs ähnlich wie die Erste, konnten aber durch mehrere Wechsel auch unsere Kräfte einteilen. So hat der VTV Freier Grund zwar auf zwei Tore zwischenzeitlich verkürzt, aber der Sieg war in der zweiten Halbzeit in keiner Phase gefährdet, so dass wir auch in der Höhe mit 25:31 verdient gewonnen haben. Wenn man jeweils die ersten Minuten der Halbzeiten rauslässt, haben wir gerade in der Abwehr und im Umschaltspiel wieder ein sehr gutes Spiel gezeigt. Selbst neuartige Formationen im Abwehrverbund haben gefruchtet und sorgten so auch nach Schlusspfiff für eine stimmungsvolle Busfahrt nach Hagen.

Nächstes Wochenende kommt die Viertvertretung vom VfL Eintracht in die Otto-Densch-Halle. Anpfiff ist um 17:45 Uhr.

Es spielten: Krause/Scheiermann, Georg, Krisch 2, Bolz, Stanek 1, J. Claußnitzer 4, Cipa, Gendig 3, Stein 3, Sattler 3, Middeldorf 2, Lorch 5, K. Claußnitzer 1, Schießler 7

 

 

 

 

Spielergebnis: TuS Volmetal - TS Selbecke 29:22 (14:16)

info erste herrenGegen die Mannschaft vom TuS Volmetal mussten wir am Samstag in ungewohnter Halle in der Krollmann-Arena ran.
Unsere Gegner waren uns bestens bekannt.
Anfangs waren wir höchst konzentriert, spielten vorne sicher und zeigten eine starke Abwehrleistung. Schnell gingen wir in Führung und konnten einen vermeintlich soliden Vorsprung erzielen. Im Angriff verlief bis dato fast alles nach Plan.
Doch die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit kamen unsere Gastgeberinnen besser ins Spiel. Kleine Fehler sorgten dafür, dass Volmetal bis zur Halbzeit auf 2 Tore heran kam.
Halbzeitstand 14:16.
Nach der Pause kam dann leider der deutliche Einbruch. Volmetal legte stark los, bestraften jeden Fehler und überrollten uns förmlich. Trainerin Yasmin Birkenhauer zog die frühe Auszeit. Plötzlich wollte nichts mehr so recht funktionieren.
Mitte der zweiten Halbzeit dann der Schockmoment, unser Neuzugang Jessica Lorenz wurde gefoult, knallte auf den Kopf und blieb verletzt liegen. Resultat: rote Karte für die Gegnerin, für Jessi ging es leider mit den RTW ins Krankenhaus (an dieser Stelle nochmal gute Besserung und alles Gute 🙏🙏🙏 und ein großes DANKE an Jens Schilling vom TuS Volmetal für die erste Hilfeleistung!!!).
Nach der verletzungsbedingten Unterbrechung lief es auch nicht mehr rund.
Ende der bitteren Niederlage im Derby 29:22.
Die Einstellung und der Wille war da, die ersten 20 Minuten waren Bären stark, danach haben wir uns das Leben leider etwas selbst zu schwer gemacht.
Jetzt heißt es durchatmen und nächste Woche wieder zu Hause angreifen!!!

 

 

 

 


 

 Kontaktinformationen

  
 

 Trainingsorte:

 

Kontakt:

 
 

 Otto-Densch Halle

 Selbecker Straße 75, 58091 Hagen

 

 Turnhalle August-Hermann-Francke Schule

 Selbecker Straße 185, 58091 Hagen

 Selbecker Turnerschaft 1896 e.V.

1. Vorsitzende
Andrea Claußnitzer
Selbecker Straße 189a
58091 Hagen

Geschäftsfüher
Stephan Lorch
Zur Höhe 26
58091 Hagen