2. Mannschaft

TS Selbecke II - Post SV Hagen 28:21 (12:9)

Am vierten Spieltag der Handball Kreisliga Hagen/Ennepe-Ruhr trafen wir in heimischer Otto-Densch Halle auf den Post SV Hagen. Die Postler, personell schwer unterbesetzt, hatten am zurückliegenden Spieltag eine hohe Niederlage gegen unsere Erste verkraften müssen. Die Ausgangssituation vor dem Spiel war also klar. Zwei Punkte durchaus machbar.

Doch die Favoritenrolle bekam uns in Halbzeit eins nicht gut. Wir verschliefen den Start ins Spiel durch eine erschreckend schlechte Chanchenverwertung und eine enorm hohe Fehleranfälligkeit. Nach neun Minuten Spielzeit lagen wir 0:6 zurück. Trainer Pyde griff zur Notbremse und nahm die Erste Auszeit des Spiels. Selbst wenn die kurze Verschnaufspause uns in den folgenden Minuten mehrere Treffer erzielen ließ, war die Bilanz von Halbzeit eins eine Katastrophe. Mit 8 Fehlwürfen, 5 Ballverlusten und 2 technischen Fehlern kann man eigentlich kein Handballspiel gewinnen. Trotzdem gelang uns in den letzten Minuten des ersten Durchgangs die Wende. Mit 12:9 ging es in die Halbzeit.

In Durchgang zwei verwalteten wir dann unsere magere drei Tore Führung. Trotz einer noch immer mieserablen Chanchenverwertung konnten wir uns absetzten, sodass der Sieg letztendlich nicht in Gefahr geriet. Das Endergebnis von 28:21 täuscht letztendlich über eine eher durchschnittliche Leistung hinweg.

Die Spielpause muss jetzt genutzt werden, um unsere Fehler abzustellen. Dann, das hat schon die letzte Saison gezeigt, können wir jedem Gegner der Liga gefährlich werden. Trotzdem steht uns Auswärts bei der HSG ECD Hagen am 26.10. eine schwierige Aufgabe bevor. Wir geben allerdings wie immer alles, um wieder einmal den Favoritenschreck zu spielen.