1. Mannschaft

HSG Herdecke Ende 2 vs. TS Selbecke 24:44 (10:22)

Im letzten Auswärtsspiel der Saison ging es darum, gegen die junge Zweitvertreteung der Herdecker, die eigene Pflichtaufgabe zu erfüllen und auf einen Ausrutscher der Gevelsberger in Voerde zu hoffen, um die theoretische Chance auf den Meistertitel am letzten Spieltag zu erhalten.

Die Mannschaft präsentierte sich von Beginn an, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff sehr konzentriert und konsequent. Die Gastgeber fanden nur selten eine gute Abschlussmöglichkeit und waren gegen unsere Tempogegenstöße sehr anfällig. Über 1:3, 3:7 und 6:14 in der 19. Minute ließen wir erst gar keine Zweifel aufkommen, dass wir unsere Aufgabe erfüllen werden.

Zwar ließ die Konzentration in unserer Abwehr zu Beginn der zweiten Hälfte etwas nach, Herdecke selbst produzierte jedoch sehr viele technische Fehler und konnte diese kurze Schwächephase nicht nutzen. Trainer Adam Klein konnte somit munter wechseln und das Tempo stets hoch halten. Lange Angriffe unsererseits waren nur sehr selten notwendig. Am Ende des von beiden Seiten sehr fair geführten Spiels konnten wir unseren höchsten Auswärtserfolg der Saison verbuchen.

Da Cevi ihr Heimspiel parallel ebenfalls gewinnen konnte, stehen wir bereits vor dem letzten Spieltag als Tabellenzweiter fest. An dieser Stelle gratulieren wir den Gevelsbergern, die sich in beiden direkten Duellen gegen uns durchsetzen konnten, zur verdienten Kreismeisterschaft.