1. Damen
dsc_0007

TS Selbecke 2 - VFL Eintracht Hagen 4   26 : 25

Abstiegskampf pur.

Zwei ganz unterschiedliche Halbzeiten. Die Selbecker legten gut los und erarbeiteten sich eine 7 Tore Führung ( 14 : 7 ).Zu viele technische Fehler der Selbecker in Abschnitt 2 brachten die Gäste wieder ins Spiel. Der Sieg konnte allerdings in der letzten Sekunde durch ein verwandelten Siebenneter von unserem Bodo eingefahren werden. Großes Lob an unseren Torhüter Benny, der 4 Siebenmeter halten konnte.

Volmetal vs. Selbecke  14:13 (9:5)

info erste damenAm Sonntag starteten wir mit neuer Trainerin (Yasmin Schröder) und vier neuen bzw. zurückgekehrten Spielerinnen (Marci, Steffi, Nadine, Taschi) in die neue Saison.
Wie in der Vorwoche im Pokal lautete der Gegner auch diemal TuS Volmetal. Die ersten Minuten des Spiels taten sich beide Mannschaften schwer. Der Ball flog selten in Richtung Tor und so stand es nach einer Viertelstunde 2:1. Danach kamen vor allem unsere Gegnerinnen besser ins Spiel und führten zur Pause mit 9:5.
Nach der Halbzeit dauerte es wieder ein bißchen bis bei uns der Ball ins gegnerische Tor wollte, erst nach 15 Minuten erzielten wir unseren ersten Treffer. Volmetal hatte bis dahin einen soliden Vorsprung, wurden aber in den letzten 5 Minuten unkonzentriert und machten Fehler. Diese konnten wir gut nutzen und eine Minute vor Schluss auf 14:13 verkürzen, jedoch gelang es uns nicht noch einen weiteren Treffer zu erzielen.
Es spielten: Rüping Ta. (9), Riemann (3), Rüping-Luda (1/1), Petruck, Jung, Gröning, Stein, Hünger, Krause Im Tor: Groß und Finken

Damen holen erste Punkte gegen TG Voerde 2 12:5 (2:1)

info erste damenAm Sonntag trafen wir beim ersten Heimspiel der noch frischen Saison auf die Zweitvertretung der TG Voerde. Da wir im Moment leider 4 Verletze zu beklagen haben konnten wir mit nur einer Auswechselspielerin antreten. Anfangs verlief das Spiel etwas schleppend und unsere Chancenverwertung war nicht besonders gut. Nach 15. Minuten stand es gerade mal 2:1. Danach kamen wir besser rein und ließen unseren Gegnerinnen kaum noch eine Chance. In die Halbzeit ging es dann mit 6:2. Nach der Pause behielten wir unseren Vorsprung sicher und konnten diesen noch weiter ausbauen. Am Ende stand ein verdientes 12:5 auf der Anzeigetafel.

Rüping-Luda (5/4), Rüping Ta. (2), Hünger (2), Jung (2), Rüping Ti. (1), Petruck, Gröning, Tor:Groß