E-Jugend

 

Ungefährderter Sieg gegen Schwelm

info e jugendUnsere Serie geht weiter. Auch im vierten Spiel behielten wir unsere weiße Weste und stehen mit 8:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Heute mussten wir krankheits- und privatbedingt auf 3 Spieler verzichten. Jedoch war die Marschroute für das Spiel klar. Von der ersten Minute an unsere bisherigen Spiele anknüpfen. Das gelang uns auch. Schnell führten wir mit 5:0. Danach fehlte es jedoch zwischendurch an Konzentration. Die Abwehr ließ nach und auch klare Torchancen wurden nicht mehr konsequent genutzt. Hier mache ich meiner Mannschaft aber keine Vorwürfe. In der Schwelmer Halle ist es selbst für Seniorenteams schwer zu spielen. Tore die mitten im Feld und weit weg von den Wänden stehen, machen es hier nicht einfach sich auf Torwürfe zu konzentrieren. Auch der Boden mit vielen eingezeichneten Linien sorgte teilweise für Verwirrung. Trotzem wurde es nie eng und wir hatten das Spiel stets im Griff. So konnte ich bereits früh unseren jüngeren Spieler Einsatzzeit geben, so dass auch wieder jeder zum Einsatz kam. In Verbindung mit unseren erfahrenen Spielern klappte auch das sehr gut.
Zum Schluß war dann noch sehr viel "kuddelmuddel" im Spiel. Aber das kann man verzeihen, da hier heute jeder seinen Spaß hatte.
Ganz besonders hat mich heute das erste Tor von unserer Emmi gefreut, die ihre letzten starken Spiele endlich mit einem Tor gekrönt hat. Auch hier war die Freude groß.
Als nächstes erwartet uns am Sonntag um 11:00 Uhr die Mannschaft von Post SV in heimischer Halle. Auch hier freuen wir uns wieder auf Unterstützung von der Tribüne.

 

Hoher Sieg gegen Post SV

info e jugendDas Spiel endete 33:3 für uns. Somit fuhren wir unseren fünften Sieg im fünften Spiel ein. Ich möchte nicht viel dazu schreiben, denn wo auf der einen Seite viel Freude ist, ist natürlich auch viel Kummer auf der anderen Seite. Trotzdem kann Post SV Hagen stolz sein, auch eine Jugendmannschaft zu haben, die sich natürlich auch noch im Aufbau befindet. Hier sollte es immer das Ziel sein, Spaß am Handball zu haben und nicht auf das Ergebnis zu gucken. Auch wenn die ein oder andere Träne geflossen ist, ist es wichtig weiterhin die Jugend zu unterstützen. Somit wurden auch die 3 Treffer und einige Torwartparaden von beiden Post SV Torhütern fair von den Heimfans und mir mit Händeklatschen belohnt. Auch dem ein oder anderen Spieler konnte ich mit aufmunternden Worten die Tränen nehmen.
Zu unserem Spiel kann ich nur sagen, dass alles perfekt umgesetzt wurde, was wir stets trainieren. Besonders hat mich gefreut, dass Tom seine Chancen wieder konsequent nutzte, nachdem er in der schwierigen Halle in Schwelm oftmals das Tor verfehlt hat. Somit standen am Ende 15 Treffer auf seiner Seite. Auch Mick hat mit 11 Toren einen Sahnetag erwischt. Und unsere Emmi hat tatsächlich mal flach geworfen und somit 2 Tore erzielt.
Ein ganz besonderen Dank geht auch noch an Melanie Weinand. Nachdem wir lange Zeit einen Schiedrichter für das Spiel gesucht haben, stand ich schon kurz davor das Spiel selber zu pfeifen. Aber kurz vor Spielbegin bot sich Melanie noch an. Vielen Dank.
Und noch ein Dank geht an den ein oder anderen Zuschauer, der selbst nach einem langen Heimspieltag am Samstag und den dazugehörigen Feierlichkeiten, den Weg in die Halle gefunden hat.

 

Die Siegesserie geht weiter

info e jugendHeute empfingen wir zum zweiten Heimspiel hintereinander die Mannschaft von Gevelsberg/Silschede. Aus den vorherigen Ergebnissen unserer Gäste konnte man sehen, dass auch diese Mannschaft viele Tore werfen kann. Daher lag der Fokus im Training am Donnerstag darauf, mehr für unsere Abwehr zu tun. Dieses setzte meine Mannschaft auch direkt in den ersten Minuten des Spiels um. Direkt wurden Gegner enger gedeckt und auch angefasst. Somit war es für unsere Gäste nicht leicht bis zum Tor zu kommen. Die Konzentration auf Abwehrarbeit konnte jedoch nicht 40 Minuten hoch gehalten werden. Allerdings bin ich weiterhin zufrieden, was meine Mannschaft Woche für Woche für Fortschritte macht.
Leider haperte es heute hier und da an unserer Chancenauswertung. Viele klare Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Trotzdem konnten wir uns wieder einen hohen Vorsprung erspielen und Robert im Tor zeigte mal wieder ein klasse Leistung, so dass das Spiel nicht eng wurde. Auch diesmal kam jeder zu seinem verdienten Einsatz und als Lob für die 6:0 Serie, gab es nach dem Spiel eine Waffel und eine kühle Erfrischung.
Als nächstes wartet Schwelm auf uns, die ihr letztes Spiel hoch verloren haben. Aber das ist für uns kein Grund überheblich in das Spiel zu gehen. Wir freuen uns auf jedes Spiel und jeden Gegner, um zu zeigen, dass wir diesmal zurecht nicht ausserhalb der Konkurrent spielen.

info e jugendAm Sonntag (03.02.2019) spielten wir gegen Post am Boloh.
Wir konnten diesmal mit vollen Mannschaftsstärke auflaufen und mussten nur auf Elias krankheitsbedingt verzichten.
Immer wieder schlichen sich leichte technische Fehler ein, die wir in den nächsten Wochen abzustellen müssen.
Durch Tempogegenstöße und sichere Torabschlüsse konnten wir das Spiel am Ende 6:19 für uns entscheiden.
Auch wenn wir ausser Wertung spielen erfreuen wir uns bei jedem Tor, bei jedem Sieg und auch bei jeder nicht zu deutlichen Niederlage und freuen uns das uns die Eltern jede Woche so zahlreich von der Tribüne unterstützen.
Das nächste Spiel findet am 10.2. um 10.00 Uhr in Eilpe statt.

Sieg der E-Jugend

25 : 3 hat die E-Jugend gegen VFB Westalia Wetter gewonnen.
Es war ein tolles Spiel der gesamten Mannschaft.

Angefangen im Tor mit Robert bis hin zu allen Feldspielern.

Wir müssen noch ein wenig an der Einteilung in der Abwehr feilen,aber es war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen.

Und noch ein Wort in eigener Sache.
Es spielt überhaupt keine Rolle ob wir mit oder ohne Wertung spielen. Was wir machen ist absolut legitim.
Deshalb sollte man die Leistung der Kinder nicht klein oder schlecht reden.