Handball Junioren

Am vergangenen Sonntag, 07.10.18, stand das erste Heimspiel gegen die RE Schwelm an.
In der Vorwoche empfingen die Schwelmer den TV Neheim und waren über lange Strecken in Führung, ehe sich die Schwelmer kurz vor Ende geschlagen geben mussten.
Daher waren wir vorgewarnt, da Schwelm über mehrere starke Rückraumkräfte verfügt und wir diese in den Griff zu bekommen haben.
Kurz vor dem Spiel wurde durch den Trainer von Schwelm bekannt, dass ihm einige Stammkräfte fehlen und er nur mit einer Rumpftruppe angereist ist.
Wir wollten diese Aussage jedoch nicht überbewerten, ist eine Unterschätzung doch oft auch eine Schwächung der eigenen Mannschaft.
Dementsprechend haben wir unsere Mädels eingestimmt, aus einer starken Deckung heraus viel Tempo nach vorne zu spielen um aus dem Tempospiel zu leichten Toren zu kommen.
Dies fruchtete auch direkt zu Beginn des Spiels, konnten wir mit einem 6:0 Lauf in Führung gehen.
Angeführt von einer extrem starken Nina Battenfeld (12/2 Treffer) gelang es uns immer besser, aus dem Tempospiel und auch aus dem aufgebauten Angriff den Ball im Tor unterzubringen.
Konnte die erste Halbzeit noch mit 10:3 für uns entschieden werden, endete die zweite Halbzeit ebenfalls mit 10:6 was auf schwindende Kräfte und etwas weniger Konzentration zurückzuführen ist.
Dies ist jedoch bei dem Spielstand normal und auch zu verkraften.
Insgesamt haben wir ein tolles Spiel unserer weiblichen B-Jugend gesehen und bedanken uns für die Unterstützung der zahlreichen Eltern und bei den sympathischen Gästen aus Schwelm.
Aktuell stehen unsere Mädels nach 4 Siegen aus 4 Spielen mit +59 Toren an der Tabellenspitze gleich auf mit der SG Iserlohn-Sümmern, die nur durch die schlechtere Differenz auf dem 2. Tabellenplatz stehen.
Wir verabschieden uns in die Ferien und freuen uns auf das nächste Spiel, das am 04.11.2018 gegen den TV Neheim in der Sporthalle Berliner Platz, 59755 Arnsberg (Neheim-Hüsten) ausgetragen wird.
Unser Gegner steht mit 6:0 Punkten aktuell auf dem 4. Platz und wird somit ebenfalls ein schwerer Gegner für uns sein.
Wir freuen uns wie immer über zahlreiche Unterstützung bei der nächsten Aufgabe!