Startseite

Am vergangenen Sonntag waren wir beim TV Arnsberg zu Gast.
Da die Arnsberger eher im unteren Tabellendrittel angesiedelt sind, einige Spiele jedoch nur knapp verloren wurden, waren wir gewarnt, den Gegner nicht zu unterschätzen.
Leider ging dieser Plan nicht komplett auf, waren es vielleicht die lange Anreise oder die eisigen Temperaturen, die unsere Mädels etwas müde wirken ließen.
Wir konnten zu Beginn jedoch direkt 2 Tore vorlegen und uns nach kleineren Problemen in der Abwehr (Gleichstand 2:2 und 3:3) absetzen.
Zwischenzeitlich konnten wir mit bis zu 5 Toren in Führung gehen, da Nina Battelfeld immer wieder Fälle abging und die Mannschaft aus dem Tempospiel zu einfachen Toren kam.
Hier kamen die Arnsbergerinnen jedoch nochmal auf 2 Tore (7:9) ran, ehe unsere Mädels durch eine geschlossene Mannschaftsleistung auf 7:13 zur Halbzeit davonzogen.
Hier hatten wir Glück, dass die Arnsbergerinnen beim 7m-Abschluss häufig scheiterten, konnten wir aus der Halbzeit mit viel Gas das Ergebnis bei einer 6-7 Toreführung halten.
Dann gab es leider einen kleinen Bruch, durch Unaufmerksamkeiten und zu frühe Abschlüsse kamen die Gastgeber nochmal auf 16:19 heran, konnten uns jedoch nicht mehr gefährlich werden.
Am Ende stand ein mehr oder weniger souveränes 20:26 auf der Anzeigetafel.

Die beiden kommenden Wochen sind spielfrei, daher arbeiten wir an unseren Schwachstellen und freuen uns auf das nächste Heimspiel am 10.02.2019 um 11:00 in der Otto-Densch-Halle.